Budografie


Gregor Bär

01.09.17 in Killarney, Irland

4. DAN Taekwondo


Abteilungsleiter & Cheftrainer Taekwondo

1. SC Klarenthal 1968 e.V.


Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft (WKU)


International Master Referee (WKU)


Inhaber der Prüferlizenz (ITO)


Inhaber der Trainer C-Lizenz (DOSB)


Aktiv im Taekwondo seit über 20 Jahren



1996

Nach dem Umzug nach Wiesbaden wurde ein Kampfsportverein gesucht. Eine simple Anregung führte mich auf den Weg der Kampfkünste: Die TV-Serien "Turtles" und "Power Rangers" :-)


Mit 9 Jahren begann ich mein Kampfkunststudium im Taekwondo unter der Leitung von Großmeister Peter F. Gerber, 7. DAN Taekwondo. 


Peter F. Gerber, selbst Schüler der Großmeister Kwon Jae-Hwa und Moon Jang-Keun, wurde für mich einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben.


2000

Auf der Formen Wettkampf "Rheingau Millenium Poomse Master" konnte ich meine erste Medaille gewinnen.


2002

Mit 16 Jahren bestand ich die Prüfung zum 1. DAN und durfte fortan den Schwarzen Gürtel tragen.


Im gleichen Jahr lernte ich zwei weitere, unglaublich wichtige Menschen kennen. Ioannis Lerakis und Dennis Sigmund. Die beiden Meister fuhren auf einen Wettkampf ausserhalb der damaligen Standards und ich wollte unbedingt mit. Nach anfänglichen Zweifeln entschieden sich beide mich doch mit zu nehmen... der Beginn einer bis heute engen und einmaligen Freundschaft.


2003

Meister Ioannis Lerakis gründete seine eigene Abteilung in Schierstein (die "Blue Sharks") und suchte Unterstützung bei den Trainertätigkeiten. Ich half ihm aus und konnte so erste Erfahrungen als Trainer gewinnen. So Begann meine Trainertätigkeit bei den "Blue Sharks", die nach 10 Jahren und vielen wunderschönen Erfahrungen und Erlebnissen Anfang 2013 in Freundschaft endete.


Im Jahr 2003 begann ich gleichzeitig das Studium der Kampfkunst "Ving-Tsun Kung Fu", welches ich bis 2007 lernte.


2004

Ich nahm an meiner 1. Weltmeisterschaft in Basel in der Schweiz teil.


Im gleichen Jahr bestand ich die Prüfung zum 2. DAN im Taekwondo.


2006

Bei meiner zweiten Weltmeisterschaft in Spanien konnte ich meine erste WM-Medaille im Synchron gewinnen.


2007

Erfolgreich legte ich die Prüfung zum 3. DAN ab.


2009

Bei meiner 4. Weltmeisterschaft schaffte ich es, meine erste Medaille im Einzel zu gewinnen.


2010

Bei der Weltmeisterschaft in Schottland wurde ich zum ersten Mal Weltmeister.


Im selben Jahr begann ich das Studium der Kampkunst "Muay Boran" unter der Leitung von Kru Peter Marker.


2011

Bei der Weltmeisterschaft in Deutschland wurde ich zum zweiten Mal Weltmeister.


2012

Ende 2012 beendete ich meine Trainertätigkeit bei den "Blue Sharks" in Schierstein in Dankbarkeit und Freundschaft.


2014

Im April beginnt das Training in meiner eigenen Taekwondo-Abteilung beim 1. SC Klarenthal.


Im selben Jahr legte ich die Prüfung zum 4. DAN ab.


2016

Meine eigene Taekwondo Abteilung in Klarenthal läuft sehr gut.

 

Seitdem Sommer bin ich zusätzlich wieder zurück in Schierstein - als Sportler und normales Mitglied.


2017

Mein Großmeister, Peter F. Gerber (7.DAN Taekwondo), verstarb im März im Alter von 77 Jahren. Ein äußerst trauriger Augenblick.

 

Ende August startete ich auf meiner mittlerweile 11. Weltmeisterschaft der WKU in Killarney, Irland.